Aktuelles

20. November 2010

XXX. Skatkongress in Hannover am 20./21.11.2010

Der Kongress, die höchste Institution im Deutschen Skatverband, hat am 20./21. November 2010 zum 30. Mal in Hannover im MARITIM Grand Hotel stattgefunden.

Es gibt ein neues Präsidium: Präsident Peter Tripmaker, Vizepräsident Jan Ehlers, Vizepräsident Peter Reuter, Schatzmeister Hans-Jürgen Homilius, Spielleiter Hubert Wachendorf, Pressereferentin Ute Modrow, Damenreferentin Karin Kronenberg, Jugendleiter Helmut Forth.

Skatgericht 2010

Das Verbandsgericht setzt sich zusammen aus dem Vorsitzenden Wilfried Schlicht und den Mitgliedern Thomas Conrad, Lutz Fröhlich, Ekart Müller und Fritz Thiesen.

Verbandsgericht 2010: Eckart Müller, Achim Maurischat, Thomas Conrad, Wilfried Schlicht, Lutz Fröhlich, Fritz Thiesen

Präsident Tripmaker eröffnete pünktlich am 20. November im Saal Maritim im Grand Hotel Maritim in Hannover den XXX. Dt. Skatkongress. 220 Delegierte aus allen Landesverbänden nahmen daran teil. Bürgermeisterin Ingrid Lange fiel in ihrer lebendigen Rede auf, dass “nur 1 weibliches Mitglied” im Präsidium des DSkV vertreten war. Der erfahrene Versammlungsleiter Bernhard Wachter konnte schnell gewählt werden, Skatfreundin Hannelore Haase und Skatfreund Matthias Hauer standen ihm als Helfer zur Seite. Die Geschäftsberichte des Präsidiums waren schnell abgehandelt, der Kassenstand ist positiv. Die Satzungsänderung wurde mit geringfügigen Veränderungen verabschiedet, ebenso die vom Skatgericht beantragten Änderungen der SkO.

Künftig werden auch die Delegierten zu den Verbandstagen nach einem neuen Modus stimmberechtigt sein. Die Termine der Ligaspieltage in den Jahren 2012 bis 2016 sind nun festgelegt. Es werden auch in Zukunft keine gemischten Herrenmannschaften bei den Meisterschaften zugelassen. Die Entscheidungen eines Staffelleiters sind bindend. Einsprüche dagegen entscheidet der neu geschaffene Sportausschuss. Diesem gehören an: Uve Mißfeldt, Georg Reeg und Claudia Stadler. Einem Änderungsantrag der Finanzordnung wurde positiv zugestimmt. Landesverbände können künftig, nach Vorlage eines tragfähigen Konzeptes für Mitgliederwerbung und Jugendarbeit einen Zuschuss beim DSkV beantragen.

Bei der Verlustspielgeldabrechung bleibt es bei der bestehenden Regelung. 

Der Sanktionskatalog wurde vervollständigt.

Für ihre Verdienste um den Deutschen Einheitsskat wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt: Herbert Binder, Heino Bollhorst, Siegrid van Elsbergen, Wilfried Hoberg, Joachim Maurischat, Uve Mißfeldt und Dieter Steinke.

2 Tage, Samstag, den 20.11. und Sonntag, den 21.11. waren vorgesehen, doch am  Samstag gegen 18:00 Uhr schloss Versammlungsleiter Wachter den Kongress. Das abendliche Buffet mit zahlreichen Ehrengästen wurde von einem Zauberer mit lockeren Darbietungen bereichert.           HerBi